Konzept des Reallabors

Wir stehen vor einer Herausforderung

In einer sich stetig wandelnden Welt ist es von grundlegender Bedeutung, die nächsten Generationen auf die aktuellen und neuen globalen Herausforderungen vorzubereiten. Denn sie können das Leben in unserer Welt nachhaltig und gerecht gestalten. Daher muss der Erwerb von Kompetenzen gefördert werden, die wir brauchen, um uns in unserer Welt – heute und in der Zukunft – zu orientieren und verantwortlich zu leben. Das Reallabor Wald soll daher als Wissensbasis und Erlebniswelt dienen, um den abstrakten Nachhaltigkeitsbegriff begreifbar zu machen. Der Wald hat sich immer an neue Umweltbedingungen angepasst, was ihn als Lehrmeister einzigartig macht. Im Wald geht es täglich um Anpassung, Krisenmanagement und Innovationsentwicklungen. Vieles davon lässt sich auf unser tägliches Handeln in der Gesellschaft übertragen, beispielsweise im Umgang mit natürlichen Ressourcen, dem Klimawandel und dem ökologischen Fußabdruck. 

Was uns wichtig ist

Das Reallabor Wald ist eine außerschulische Lernumgebung, in der die vielfältigen Funktionen des Waldes, vor allem in Bezug auf die Themen Klimawandel, Biodiversitätsschwund, Nachhaltigkeit und Ressourcenverbrauch, praxisnah erlebt und so effektiv verstanden werden. Durch unmittelbare Erfahrung wird das Verständnis für die Natur und ihre ökosystemaren Zusammenhänge entwickelt und vertieft. Anhand praxisnaher Lernkonzepte werden den Lernenden die oben genannten Themen und ihre Bedeutung für das Leben auf der Erde verdeutlicht. So wird erreicht, dass die Lernenden das Ökosystem Wald als schützenswert begreifen und vielfältige Denkanstöße für den Alltag gewinnen.

 

Was das konkret bedeutet

In einer Kooperation von Wissenschaftlern und Pädagogen wird im Reallabor Wald zusammen mit SchülerInnen verschiedener Altersstufen Themen, wie Klimawandel, Biodiversitätsschwund und Nachhaltigkeit im Ökosystem Wald erarbeitet. Dazu werden zum einen altersgerechte Lernmodule angeboten, die den SchülerInnen der Lübecker Schulen wichtiges Wissen über das Ökosystem mit seinen abiotischen und biotischen Faktoren vermitteln und zum anderen wird der Weg der Erkenntnisgewinnung thematisiert sowie Einblicke in aktuelle relevante Forschungsthemen gewährt.

Die Lernmodule sind für alle Klassenstufen konzipiert und mit Blick auf das Alter und die in den Fachanforderungen des Landes SH zu behandelnden Themen nach unterschiedlichen Lerninhalten und Erkenntniszielen unterteilt. Die Erfahrungen der Kooperationspartner aus Pädagogik, Wissenschaft und Praxis stellen eine optimale Kombination für einen nachhaltigen Erfolg des Reallabors Wald dar. Insbesondere der Stadtwald Lübeck ist durch sein ökologisches Bewirtschaftungskonzept  einzigartig in Deutschland und bietet somit hervorragende Bedingungen, natürliche Prozesse eines Waldökosystems zu erforschen.  

In allen Klassenstufen wird wissenschaftspropädeutisches Arbeiten mit verschiedenen Methoden (z.B. kurzen Simulationen und Lernprojekten) kombiniert, so dass das Verständnis über die vielfältigen Funktionen des Ökosystem Wald gefördert wird. Durch eine gezielte Reflexion wird ein kritischer Blick auf die Handlungen im Alltag der Lernenden geworfen und anhand des direkten Erlebens wird ein ganzheitliches Verstehen über die Zusammenhänge im Ökosystem gefördert, was die Kinder und Jugendlichen dazu befähigt, entsprechende Konsequenzen als Handlungsoptionen abzuleiten, wie z.B. einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Gefördert durch:

bingo_logo.jpg

Netzwerk und Kooperationen

0451/61119971

Auszeichnungen

Bildschirmfoto 2019-09-07 um 13.34.44.pn